Zur mobilen Ansicht wechseln »

AppComparison Windows Phone: Microsoft lockt Android-Nutzer mit App.

Windows 10 Mobile soll in den nächsten Monaten auch für alte Lumia-Smartphones ausgeliefert werden
Windows 10 Mobile soll in den nächsten Monaten auch für alte Lumia-Smartphones ausgeliefert werden - Foto: Gregor Gruber
Eine Android-App soll zeigen, welche Apps auch für Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile verfügbar sind. Damit möchte Microsoft zum Umstieg bewegen.

Mit dem Start von Windows 10 Mobile versucht Microsoft, seinem mobilen Betriebssystem noch einmal frisches Leben einzuhauchen. Doch viele Smartphone-Nutzer wechseln nicht, da sie befürchten, ihre Lieblings-Apps sind auf den Microsoft-Smartphones nicht verfügbar. Daher hat Microsoft nun eine neue Android-App veröffentlicht, die zeigt, welche Apps auch für Windows 10 Mobile verfügbar sind.

Vorschläge für Umsteiger

AppComparison ist seit wenigen Tagen in Googles Play Store verfügbar. Es ist unklar, ob Microsoft auch eine iOS-App entwickelt hat. Es dürfte jedoch unwahrscheinlich sein, dass Apple eine derartige App in seinem App Store zulässt. AppComparison durchsucht das Android-Smartphone nach installierten Apps und zeigt, welche Apps auch im Windows Store verfügbar sind. Dabei werden allerdings nicht nur offizielle, sondern auch Apps von Drittanbietern vorgeschlagen. Zudem liefert man auf Basis der eigenen Vorlieben Empfehlungen für neue Apps.

Wieder mal ein Neustart

Ob die ungewöhnliche Strategie von Microsoft aufgehen wird, dürfte sich zum Verkaufsstart des Lumia 950 und Lumia 950 XL zeigen. Die beiden Windows-10-Smartphones dürften noch dieses Jahr in Österreich erscheinen. Zuletzt stieg der Anteil von Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile in einigen Märkten wieder leicht, darunter Deutschland, Frankreich und Australien. Das Betriebssystem ist dennoch weiterhin abgeschlagener Dritter hinter Android und iOS.

(futurezone) Erstellt am 22.11.2015, 15:30

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!