Zur mobilen Ansicht wechseln »

Österreich Breitbandausbau: RTR erstellt Verzeichnis über Leitungen .

Die Regulierungsbehörde RTR erstellt ein Verzeichnis über die vorhandene Infrastruktur für den Breitbandausbau.
Die Regulierungsbehörde RTR erstellt ein Verzeichnis über die vorhandene Infrastruktur für den Breitbandausbau. - Foto: APA/dpa
In das Kataster der Regulierungsbehörde dürfen nur Telekombetreiber mit konkretem Ausbauvorhaben Einsicht nehmen.

Um den Breitbandausbau zu unterstützen, bekommt auch Österreich ein Verzeichnis über die vorhandene Infrastruktur wie Kabel, Leitungen, Schächte oder Rohre. Der Telekomregulator RTR wurde per Gesetz mit der Erstellung eines solchen Katasters beauftragt. Zugang zu den Daten werden nur Telekombetreiber mit konkretem Ausbauvorhaben haben. Österreich setzt damit eine EU-Richtlinie um.

„Die Erfahrung aus anderen europäischen Ländern zeigt, dass ein solches Verzeichnis einen wesentlichen Beitrag zu einem effizienten Breitbandausbau leisten kann“, so RTR-Geschäftsführer Johannes Gungl am Freitag in einer Aussendung. Die genauen Regeln, wie Infrastrukturdaten an die RTR gemeldet werden müssen, werden in einer Verordnung festgelegt. Die Regulierungsbehörde hat zu ihrem Verordnungsentwurf vergangene Woche eine Befragung gestartet. Bis 10. März können Kommentare dazu eingebracht werden.

(apa) Erstellt am 19.02.2016, 10:52

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!