Zur mobilen Ansicht wechseln »

Ferialjobaktion Erfolg mit Autodächern und Standheizungen.

Foto: Webasto
Der Spezialist für Dach- und Thermo- Systeme ist ein global expandierender Familienbetrieb mit speziellem Know-How.

Das deutsche Automobil-Zulieferunternehmen Webasto sorgt kurz gesagt dafür, dass Autofahrer im Sommer Frischluft erhalten und im Winter in ein vorgewärmtes Fahrzeug einsteigen. Mit über 9.500 Mitarbeitern in 43 Ländern hat das Familienunternehmen während der vergangenen 112 Jahre eine anhaltende Erfolgsgeschichte hingelegt.

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1901 als „Eßlinger Draht- und Eisenwarenfabrik Wilhelm Baier“. In den 30er-Jahren spezialisierte sich Webasto auf die Herstellung von Faltdächern und Fahrzeugheizungen. Im Laufe der Jahre dehnte sich die Produktpalette auf Schiebe- und Cabriodächer sowie Klimaanlagen und Standheizungen aus.

PKW, LKW, Boote und Panzer
Heute werden mit Produkten wie diesen PKW, LKW, Boote und sogar Panzer ausgestattet oder nachgerüstet. Dazu kommen spezielle Entwicklungen, wie etwa Solarzellen für Glasdächer oder Kochmodule für Campingwagen.

Mit mehreren Akquisitionen verfolgt das Unternehmen konsequent eine globale Expansionsstrategie. In Österreich betreibt Webasto seit 1990 einen eigenen Standort. Im 23. Wiener Gemeindebezirk beschäftigt man sich  schwerpunktmäßig mit der Applikation und dem Handel von Standheizungen und Klimaanlagen.

"Webasto steht für Klimalösungen, die dem mobilen Menschen von heute Komfort, Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten", sagt Webasto Österreich Geschäftsführer Dieter Hahn zum heimischen Portfolio. "Wir bieten kundenorientierte Systemlösungen für das mobile Thermomanagement und legen dabei größten Wert auf Qualität, Service und Nachhaltigkeit."

Die Stelle
Für den Sommer 2013 sucht Webasto einen Ferialpraktikant, der in der Abteilung Kundendienst/Technik eingesetzt werden soll. Dort werden alle Themen, die mit Technik in den Produkt- und Kundenbereichen der Erstausrüstung und der Nachrüstung zu tun haben, bearbeitet und umgesetzt.

Bevorzugt werden HTL-Schüler oder Bewerber mit Erfahrung in KFZ-Technik oder Maschinenbau gesucht.

(futurezone) Erstellt am 20.01.2013, 06:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!