Zur mobilen Ansicht wechseln »

Mobilfunk Ex-Orange-CEO Krammer startet mit "Hofer Mobil".

Hinter dem neuen Mobilfunk-Deal mit Hofer soll Ex-Orange-Chef Michael Krammer stecken.
Hinter dem neuen Mobilfunk-Deal mit Hofer soll Ex-Orange-Chef Michael Krammer stecken. - Foto: Kurier
Hofer wird ab 1. Jänner 2015 mit seinem eigenen Mobilfunkangebot starten - voraussichtlich gemeinsam mit dem virtuellen Anbieter Ventocom von Michael Krammer.

Nach der Kündigung von Yesss wird Hofer ab 1. Jänner 2015 mit einer eigenen Mobilfunkangebot „Hofer Mobil“ starten – hinter dem Angebot steckt mit ziemlicher Sicherheit der virtuelle Operator Ventocom des Ex-Orange-Chefs Michael Krammer.

Hofer hat bereits Ende 2013 seinen Yesss-Vertrag bei A1 gekündigt. Das hat der Diskounter mittlerweile offiziell bestätigt. Kündigungsgrund soll zum einen die nicht optimale Zusammenarbeit gewesen sein und zum anderen die permanenten Preiserhöhungen. Ab 1. Jänner 2015 startet der Diskonter nun mit einer eigenen Mobilfunkmarke.

Name noch unsicher

Die könnte, in Anlehnung an Aldi in Deutschland, wo das Mobilfunkangebot „Aldi Talk“ heißt, zwar ebenfalls „Hofer Talk“ heißen. Wahrscheinlicher ist, dass das Angebot „Hofer Mobil“ bzw. es noch einen knackigen kurzen Markennamen geben wird. Auf jedenfall will man mit „Hotalk“, wie das Service auch heißen könnte, ein Prepaid-Produkt mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis anbieten.

PG ORANGE-CHEF MICHAEL KRAMMER
Foto: APA/HANS KLAUS TECHT
Hinter Hofer-Mobil soll der virtual mobile Operator Ventocom stecken den der ehemalige Orange-Chef Michael Krammer mit seinen Ex-Kollegen Sabine Bauer, Margot Hafner-Berchtold, Thomas Weber und Christian Fuchs gegründet hat. Allesamt sind ausgewiesene Mobilfunkexperten. Das Netz wird in der zweiten Jahreshälfte 2014 starten. Die futurezone hat Krammer zwar am Telefon erreicht, zu den Gerüchten will er aber keinen Kommentar abgeben.

Netz von T-Mobile

Ventocom ist der einzige logische Partner. Durch den Wegfall von A1 kommen theoretisch nur Drei oder T-Mobile in Frage, beide dementierten, künftig mit Hofer zu kooperieren. Ventocom nutzt als so genannter virtueller mobiler Operator das Netz von T-Mobile.

Frage des Tages

Braucht Österreich einen neuen Mobilfunkanbieter?

Frage des Tages

  • Braucht Österreich einen neuen Mobilfunkanbieter?


(futurezone) Erstellt am 30.04.2014, 09:08

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!