Zur mobilen Ansicht wechseln »

Jobwechsel Gerald Reischl wird den neuen ORF Start-up-Campus leiten.

Gerald Reischl
Gerald Reischl - Foto: futurezone
Der bisherige futurezone-Chefredakteur Gerald Reischl wechselt zum ORF und wird sich dort als Geschäftsführer der Mediaservice GmbH künftig um die Start-up-Agenden kümmern.

Im heutigen Stiftungsrat wurde Gerald Reischl zum Geschäftsführer der Mediaservice bestellt. Das ist jene Tochter des ORF, die sich künftig zentral um die Start-up-Agenden kümmern soll. Konkret werden Start-ups gesucht, die zum ORF und auch zum Bildungsauftrag des ORF - Information, Bildung und Kultur - passen.
„Mit Gerald Reischl haben wir den passenden Mann gefunden, der sowohl aufgrund seiner Kompetenz als Technologiejournalist als auch seiner Erfahrungen, die er im Silicon Valley gemacht hat, den Start-up-Campus professionell führen wird“, sagt der Kaufmännische Direktor des ORF, Richard Grasl.

„Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe“, sagt der neue Mediaservice-GmbH-Geschäftsführer Gerald Reischl. „Der Start-up-Campus passt perfekt in die Digitalstrategie der bekanntesten heimischen Medienmarke und wird nicht nur die Position des ORF als Technologie- und Innovationsführer stärken, sondern auch den Standort Österreich.“ Mag. Gerald Reischl ist seit 1989 journalistisch tätig, war 23 Jahre im „Kurier“-Medienhaus tätig, wo er in den vergangenen fünf Jahren Chefredakteur und Leiter des Portals futurezone.at war, das er zur führenden Technologie-Nachrichtenseite des Landes machte.

(futurezone) Erstellt am 17.12.2015, 17:31

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!