Zur mobilen Ansicht wechseln »

Digital-TV Google verkauft Motorola Home.

Foto: rts
Die Sparte für TV-Empfangsgeräte soll um 2,35 Milliarden Dollar (1,78 Milliarden Euro) an das Kabelunternehmen Arris verkauft werden. Der Deal muss allerdings noch von den Regulierern abgesegnet werden. Die Anleger reagierten auf die Nachricht gespalten.

Der Internet-Konzern Google verkauft den Digital-TV-Empfangsgerätehersteller Motorola Home für 2,35 Milliarden Dollar an das Kabelunternehmen Arris. Gezahlt werde in Aktien und mit Bargeld, teilte beide Unternehmen am Mittwoch mit. Im Zuge des Geschäfts steigt Google mit knapp 16 Prozent bei Arris ein. Der Deal muss noch von den Behörden genehmigt werden und soll im zweiten Quartal 2013 abgeschlossen sein. Google hatte den Hersteller von digitalen Fernsehempfangsgeräten im Mai in einem Gesamtpaket übernommen, als der Konzern für 12,5 Milliarden Dollar Motorola Mobility gekauft hatte.

„Google wollte nie wirklich das Set-Top-Box-Geschäft“, wie Brian Wieser, ein Analyst der Pivotal Research Group in Portland, gegenüber Bloomberg erklärt. „Was sie von Motorola wirklich wollten, sind ihre Patente für mobile Geräte“. Arris hingegen kann nach der Übernahme auf rund 2.000 Digital-TV-Patente zurückgreifen, sollte die Akquisition durchgehen.

Bei den Anlegern kam die Nachricht unterschiedlich an: Während die Arris-Aktie im nachbörslichen Handel rund 17 Prozent gewann, verloren die Google-Papiere leicht an Wert.

Mehr zum Thema

(dpa/futurezone) Erstellt am 20.12.2012, 07:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!