Zur mobilen Ansicht wechseln »

Abschied Lenovo stampft Marke "Motorola" ein.

Motorola
Motorola - Foto: Julie Jacobson, ap
Lenovo will die Marke Motorola in Zukunft nicht mehr für Mobiltelefone verwenden. High-End-Smartphones werden aber weiterhin als "Moto"-Geräte verkauft.

Der chinesische Hardwarehersteller Lenovo plant, die Marke Motorola einzustampfen, wie cnet berichtet. Der Konzern, der Motorola Mobility 2014 von Google gekauft hat, will in Zukunft keine Motorola-Mobiltelefone mehr verkaufen, wie auf der CES bekannt wurde. Lenovo will sein Smartphone-Geschäft unter einem Dach vereinen und günstige Geräte künftig unter der Marke "Vibe" verkaufen. High-End-Smartphones werden unter dem Namen "Moto" vertrieben, allerdings mit Lenovo-Schriftzug.

Der Firmenname Motorola wird keine Role mehr spielen und nur noch im Unternehmensdiagramm als Bezeichnung für eine Abteilung des Lenovo-Konzerns überleben. Das Motorola-Logo soll aber weiterhin Geräte zieren. Die Marke Motorola hat lange Tradition: Das Unternehmen gilt als Geburtsort des Mobiltelefons.

(futurezone) Erstellt am 08.01.2016, 09:02

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!