Zur mobilen Ansicht wechseln »

Harddiscs Lieferengpass lässt Festplatten-Preise steigen.

Wegen Flutkatastrophe in Thailand werden Stückzahlen knapp.

Die Verfügbarkeit von Festplatten wird knapp, die Kapazitäten in den Lagern neigen sich zu Ende. Die Verknappung soll bis Weihnachten anhalten, berichtet Heise. Auch diverse Händler im In- und Ausland gaben bekannt, dass das Angebot geringer wird, Nachschub und neue Ware ausbleiben. Als Grund wird die Flutkatastrophe in Thailand genannt. In dem asiatischen Staat unterhält ein Großteil der westlichen Marken wie etwa Western Digital oder Seagate Fabriken zur Festplatten-Produktion. Diese Werke stehen nun entweder unter Wasser oder sind von der wichtiger Infrastruktur abgeschnitten. Ob des Lieferengpasse ist in den kommenden Wochen mit einem Preisanstieg zu rechnen, der bis mindestens Ende des Jahres anhalten soll.

(futurezone) Erstellt am 24.10.2011, 19:35

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!