Zur mobilen Ansicht wechseln »

Prognose Nokia-Umbau wird 2012 Bilanz belasten.

Neue Smartphones können Einbußen bei anderen Modellen nicht ausgleichen

Der Konzernumbau des Handyherstellers Nokia wird sich dieses Jahr in der Bilanz niederschlagen. Für den größten Teil des Jahres werde sich der Übergang beim Ergebnis bemerkbar machen, sagte der Chef des Nokia-Verwaltungsrats, Jorma Ollila, am Mittwoch im finnischen Fernsehen.

"Jahr des Übergangs"
Vor einer Woche hatte Nokia-Chef Stephen Elop wegen des Konzernumbaus und unsicheren Konjunktur auf einen Ausblick für das laufende Jahr verzichtet. 2012 sei für Nokia ein "Jahr des Übergangs", erklärte er. Trotz Windows-Offensive war der Gewinn im vierten Quartal um 73 Prozent eingebrochen.

Die neuen Lumia-Smartphones mit dem Microsoft-Betriebssystem konnten die Einbußen bei anderen Modellen nicht ausgleichen. Gegen die Dominanz von Apple und die Modelle mit Google-Software Android weiß Nokia kaum noch etwas auszurichten.

Mehr zum Thema

(apa, reuters) Erstellt am 02.02.2012, 06:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!