Zur mobilen Ansicht wechseln »

Kanada 14-Jährige tricksen Bankomat aus.

Betroffen ist ein Geldautomat der Bank of Montreal
Betroffen ist ein Geldautomat der Bank of Montreal - Foto: REUTERS/LUCAS JACKSON
Zwei Jugendlicher aus Kanada konnte sich ohne besondere Computerkenntnisse Zugang zum Admin-System eines Geldautomaten verschaffen.

Wie die Winnipeg Sun berichtet, schafften es zwei 14-jährige Jugendliche, in das Betriebssystem eines Geldautomaten einzudringen. Der Bankomat der Bank of Montreal (BMO) ist demnach in einem Supermarkt, nahe dem Wohnort der Jugendlichen, aufgestellt. Durch eine Gebrauchsanleitung des Bankomats, die online verfügbar ist, fanden sie demnach ein Standard-Passwort sowie einen Weg, das Admin-System zu öffnen. Gleich beim ersten Versuch waren sie erfolgreich.

„Wir dachten, es wäre witzig, es auszuprobieren, glaubten aber nicht, dass es funktioniert“, so die 14-Jährigen. Dem Bericht zufolge handelten sie aber nicht mit bösen Absichten, sondern informierten die Bank sofort über die Lücke. Dort wollte man ihnen zwar anfangs nicht glauben,  woraufhin sie zum Bankomat zurückkehrten und die Willkommensnachricht für Kunden verändernden. Anstatt „Willkommen beim BMO Bankomat“ fügten sie „Gehen Sie weg, dieser Bankomat wurde gehackt“ ein.

Mittlerweile hat die Bank reagiert und den Fehler ausgebügelt. Ob noch andere Geldautomaten im Land lediglich mit dem Standard-Passwort gesichert sind, ist unklar, eine entsprechende Anfrage bei der Bank blieb laut dem Edmonton Journal unbeantwortet.

(futurezone) Erstellt am 10.06.2014, 08:40

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!