Zur mobilen Ansicht wechseln »

Prank Crash Safari: Website lässt iPhones abstürzen.

iPhone-Nutzer sollten bei zugesandten Kurz-URLs derzeit vorsichtig sein
iPhone-Nutzer sollten bei zugesandten Kurz-URLs derzeit vorsichtig sein - Foto: Oliver Berg/dpa
Ein Link zu einer Website, das im Netz die Runde macht, lässt beim Anklicken iPhones abstürzen und bereitet auch Android-Geräten mit Googles Chrome Probleme.

Wer mit seinem iPhone oder iPad die Website crashsafari.com aufruft wird um einen Neustart nicht herumkommen. Denn ein Programmier-Trick auf der Seite generiert automatisch Text in der Adressleiste, der vom Browser schon nach kurzer Zeit nicht mehr verarbeitet werden kann und Apples Safari und infolge auch iOS zum Absturz bringt.

Auch Chrome betroffen

Wie der "Guardian"" berichtet bereitet die Website auch Googles Chrome auf Android Probleme und führt dazu dass das Gerät heiß wird und sich der Browser schließlich aufhängt.

Während im Falle von Chrome das Schließen des Browsers genügt, um das Problem aus der Welt zu schaffen, kommt es bei iOS-Geräten zum erzwungenen Neustart. Auch Desktop-PCs und Notebooks mit dem Safari- oder Chrome-Browser könnten durch die Site beeinträchtigt werden, so der "Guardian".

Vorsicht bei Kurz-URLs

Wenig überraschend wird der Link zu der Website gerne, als Kurz-URL getarnt, verbreitet. Laut dem „Guardian“ wurden einige der gekürzten URLs bereits mehr als 100.000 Mal angeklickt. iPhone-, iPad-, aber auch Chrome-Nutzer sollten also beim Öffnen von zugesandten bit.ly-Adressen oder anderen Kurz-URLs vorsichtig sein.

Das Ganze erinnert an einen Textnachrichten-Bug vom Mai, der ebenfalls Apples mobiles Betriebssystem iOS betraf. Damals brachte eine bestimmte Textzeile in arabischer Schrift Messaging-Apps oder auch iPhones wegen Überlastung des Betriebssystems zum Absturz.

(futurezone) Erstellt am 26.01.2016, 06:40

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!