Zur mobilen Ansicht wechseln »

Neu Deutschland bekommt Online-Spendenportal für Flüchtlinge.

Deutschlands Innenminister de Maiziere stellt neue Plattform vor
Deutschlands Innenminister de Maiziere stellt neue Plattform vor - Foto: AP/Markus Schreiber
Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat ein Online-Spendenportal zur Flüchtlingshilfe vorgestellt.

Es sei ein Platz, an dem mit kleinem Geld und kleinem Engagement Großes bewirkt werden könne, sagte der CDU-Politiker am Donnerstag in Berlin. Das Portal zusammen-für-flüchtlinge.de gehört zur Spendenplattform betterplace.org, die sozialen Projekten hilft, im Internet Spenden zu sammeln. Das Innenministerium fördert das Spendenportal mit 450 000 Euro. „Betterplace ist hier ein erstklassiger digitaler Platz, das Ehrenamt zu organisieren“, erklärte der Minister.

Derzeit sind auf zusammen-für-flüchtlinge.de über 250 Projekte gebündelt - darunter zum Beispiel „Ermögliche Geflüchteten ein Studium!“ oder „50 Zimmer für geflüchtete Menschen“, ein Projekt, das Flüchtlingen private Zimmer vermittelt. Die Projekte reichen von der Nothilfe in Krisengebieten bis hin zu Initiativen zur Integration. Interessierte können sich ein oder mehrere Projekte aussuchen und dafür Geld spenden. Gleichzeitig können sie sehen, wie viel Geld bereits gespendet wurde und wie viel Geld noch fehlt, um das Projekt zu finanzieren. Bisher sind insgesamt fast 2,8 Millionen Euro für alle Projekte zusammengekommen.

(DPA) Erstellt am 21.01.2016, 16:21

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!