Zur mobilen Ansicht wechseln »

Weltraum Die Erde in 121 Megapixel.

Foto: NTs OMZ
Ein Zeitraffer-Video zeigt den Tagesverlauf der Erde aus 35.000 Kilometer Höhe. Die spektakulären Bilder kommen von einem russischen Wettersatelliten.

Der russische Wettersatellit Elektro-L Nummer 1 befindet sich in einem geostationären Orbit, rund 35.000 Kilometer über der Erdoberfläche. Von dieser Position, die sich relativ zur Erdoberfläche nicht verändert, hat man einen hervorragenden Überblick über eine Hälfte des Planeten.

Elektro-L Nummer 1 nimmt Fotos mit einer Auflösung von 121 Megapixel auf. Mit einigen dieser Aufnahmen wurde ein Zeitraffer-Video erstellt, welches das Erd-Wetter im Tagesverlauf zeigt. Die Farbenpracht der Bilder rührt von der Kombination von Bildern im menschlich wahrnehmbaren Lichtwellenbereich mit Infrarotbildern her. Orange- bis Rottöne zeigen dabei Gebiete mit dichter Vegetation an, während grüne Flächen trockene Gegenden anzeigen.

Zoombares Gigapixel-Bild
Elektro L Nummer 1 wurde von der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos im Jänner 2011 gestartet. Der Satellit soll Wettervorhersagen liefern, den Zustand der Weltmeere analysieren, sowie den Zustand der Ionosphäre und des Erdmagnetfelds. Die Einsatzdauer soll mindestens 10 Jahre umfassen.

Auf dem Gigapixel-Portal GigaPan wurden einige Aufnahmen von Elektro L zu einem zoombaren Panorama-Bild mit 1,12 Gigapixel montiert. Das nebenstehende Bild zeigt die Detailgenauigkeit des Panoramas am Beispiel Südeuropa. Darauf erkennt man Süditalien samt Sizilien und Griechenland samt der Ägäis und seiner Inseln.

(futurezone) Erstellt am 14.05.2012, 20:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!