Zur mobilen Ansicht wechseln »

2014 Facebook wächst vorwiegend bei älteren Nutzern.

Facebook gewinnt bei Senioren
Facebook gewinnt bei Senioren - Foto: rts
Bei jungen Nutzern haben 2014 Plattformen wie Instagram gepunktet. Facebook profitiert inzwischen hauptsächlich von der Generation über 65 Jahren.

Facebook konnte sich auch im vergangenen Jahr als beliebtestes Social Network behaupten. Das geht aus Zahlen von Pew Research hervor, die das Social-Media-Verhalten 2014 unter US-Usern zeigen. Allerdings kann Facebook im Vergleich zu 2013 keine nennenswerten Wachstumsraten aufweisen - mit Ausnahme einer Gruppe: Älteren Nutzern über 65 Jahren. Inzwischen sind in den USA 56 Prozent der Internetnutzer aus dieser Altersgruppe auch bei Facebook vertreten.

Die jüngeren Nutzer hingegen findet man inzwischen eher bei Diensten wie Instagram oder WhatsApp - ein Trend, der bereits vor einiger Zeit einsetzte. Laut Pew Research haben 53 Prozent der User im Alter zwischen 18 und 29 Jahren der Fotoplattform Instagram im Vorjahr den Vorzug gegeben. Das dürfte Facebook allerdings nicht schrecken, gehört Instagram mittlerweile genauso zum Konzern wie der populäre Messaging-Service WhatsApp, dem auch Investoren weiterhin eine rosige Zukunft bescheinigen.

Deutliches Plus

Generell konnten die Plattformen Instagram, Twitter, Pinterest und auch LinkedIn 2014 Zuwächse verzeichnen. Instagram konnte in so gut wie allen Zielgruppen zulegen, ähnlich bei Twitter und Pinterest. Letztere Plattform ist weiterhin vor allem bei Frauen beliebt. Während 42 Prozent aller weiblichen US-Internetuser inzwischen auch bei Pinterest vertreten sind, sind es bei den Männern nur 13 Prozent.

(futurezone) Erstellt am 11.01.2015, 11:16

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!