Zur mobilen Ansicht wechseln »

Luftfahrt Internet auf Lufthansa-Mittelstrecke noch heuer.

Bald sollen Lufthansa-Passagiere auch auf Mittelstrecken surfen können
Bald sollen Lufthansa-Passagiere auch auf Mittelstrecken surfen können - Foto: APA/dpa/Boris Roessler
Passagiere können bald wie auf der Langstrecke kostenpflichtig im Internet surfen. Anfangs setzt man auf ein Satellitensignal, in Zukunft soll LTE zum Einsatz kommen.

Die AUA-Mutter Lufthansa rüstet erste A320-Mittelstreckenflugzeuge noch in diesem Jahr mit Internet-WLAN-Routern aus. Passagiere können dann wie schon auf der Langstrecke mit ihren Endgeräten kostenpflichtig im Internet surfen, freilich noch mit einer vergleichsweise niedrigen Datenrate.

Das Unternehmen bestätigte am Freitag in Frankfurt einen Bericht des Magazins „Focus“, nannte aber keine Preise. Auf der Langstrecke wird ein vierstündiges Surfpaket bis jetzt mit 14 Euro berechnet. Die Umrüstung der Flugzeuge soll bis zum ersten Quartal 2018 abgeschlossen sein.

LTE im Flugzeug

Zunächst kommen die Signale noch ausschließlich über eine Satellitenantenne an Bord der Airbus-Jets. In Zukunft soll dann ein Mischsystem aus Satelliten und 300 LTE-Bodenstationen in ganz Europa den schnelleren LTE-Standard in die Flugzeuge bringen. Details dazu wurden unter anderem am Mobile World Congress in Barcelona bekannt gegeben.

Demnach sollen noch heuer erste LTE-Stationen in Südengland testweise in Betrieb gehen. 2018 soll der kommerzielle Betrieb des LTE-Netzes starten. Lufthansa hat sich dazu im vergangenen Jahr an einem Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Telekom mit dem britischen Satellitenbetreiber Inmarsat beteiligt.

(apa/dpa/futurezone) Erstellt am 18.03.2016, 13:04

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!