Zur mobilen Ansicht wechseln »

Kurios Lugner zeigt skurriles Wahlkampfvideo auf YouTube.

Richard Lugner in seinem neuen Video
Richard Lugner in seinem neuen Video - Foto: Screenshot
Richard Lugner und seine Frau Cathy tauchen in einem YouTube-Video auf, in dem sie lautstark über Lugners Antreten bei der Bundespräsidenten-Wahl schwadronieren.

Ein auf YouTube aufgetauchtes und per Twitter verbreitetes Video von Richard Lugner und seiner Frau Cathy sorgt derzeit für Aufsehen. In dem Video scheinen sich beide separat voneinander auf einen Wahlkampfauftritt vor Kameras vorzubereiten. Dass es sich um kein endgültiges Wahlkampfvideo handelt, sieht man an spärlicher Dekoration, harten Schnitten und auf Texte unterhalb der Kamera gerichtete Augen der Protagonisten. Zuerst Cathy, dann Richard Lugner stimmen die potenzielle Wählerschaft mit lauter Stimme auf den Bundespräsidentschafts-Wahlkampf ein.

"Ich bin der einzige unabhängige Kandidat", lautet eines der Statements, die Richard Lugner immer wieder vorbringt. In seiner unstrukturierten Rede weist er auf seine Qualitäten hin. Er sei erfahrener Unternehmer und "Selfmade-Man", er sei ein Mann des Volkes ("ich vertrete 86 Prozent der Österreicher ohne akademischen Abschluss"), er sei Medienprofi, habe einen hohen Bekanntheitsgrad ("Mörtel kennt jedes Kind") und er werde eine hübsche First Lady in die Hofburg führen: "Österreich braucht gerade jetzt einen Baumeister aus dem Volk und keine pensionierten Doktoren als Bundespräsidenten."

Attraktivität als Vorzug

Cathy Lugner wiederum betont ihre wichtige Rolle als First Lady im Wahlkampf. Während Richard Lugner "die Pensionisten abdeckt", stehe sie für die tatkräftige Generation der "20- bis 40-Jährigen". Ihre Rolle vergleicht sie mit jener von Außenminister Kurz: "Er war so alt und so attraktiv wie ich mit 26, als er unter der Häme der Presse seine Karriere gestartet hat."

Auf die Attraktivität seiner Ehefrau kommt auch Lugner selbst mehrmals zu sprechen: "Machen wir uns nichts vor. In Wahrheit beneiden mich die Menschen um meine schöne, intelligente, junge Frau. Cathy wird als First Lady eine Rolle spielen wie Bettina Wulff." Auch in der Pflege internationaler Beziehungen soll die Attraktivität der Ehefrau hilfreich sein: "2017 werde ich in der Präsidentenloge am Opernball die neu gewählte US-Präsidentin Hillary Clinton einladen und ich bin mir sicher, dass Bill Clinton, der Frauenkenner, auch an meiner Cathy Gefallen findet."

Elektronische Medien

Warum das Video über den YouTube-Kanal der Lugner City veröffentlicht wurde, ist unklar, handelt es sich doch um ein lockeres Trainingsvideo in besonders niedriger Auflösung. Vielleicht ist es Teil jener "neuen Art von Wahlkampf", die die Lugners ankündigen. "Der Bundespräsident muss ein Medienprofi, Schauspieler sein und vor allem in den elektronischen Medien mit seiner attraktiven First Lady präsent sein", meint Richard Lugner zu diesem Thema. Cathy Lugner kündigt an, einen Wahlkampf auf Facebook, Twitter und Instagram führen zu wollen.

(futurezone) Erstellt am 29.01.2016, 12:14

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!