Zur mobilen Ansicht wechseln »

HTC Vive Maria Scharapowa spielt Virtual-Reality-Tennis mit Fans.

Maria Scharapowa beim BNP Paribas Open (Archivbild)
Maria Scharapowa beim BNP Paribas Open (Archivbild) - Foto: AP/Mark J. Terrill
Im Rahmen einer Promotion-Aktion hat sich die Tennisspielerin Maria Scharapowa digitalisieren lassen. Fans können mit HTC Vive gegen sie antreten.

Vom 31. August bis 13. September haben Besucher des US Open Gelegenheit, um gegen Maria Scharapowa Tennis zu spielen – zumindest in der virtuellen Realität. Die russisch Spielerin, derzeit auf Platz Zwei der WTA-Rangliste, hat sich dazu digitalisieren lassen. Per Motion Capturing wurden ihre Bewegungen und Schläge auf ihr virtuelles Ebenbild übertragen.

Besucher des US Open können Scharapowa mit HTC Vive (hier im Hands-on) auf dem virtuellen Court gegenüberstehen und versuchen ihre Bälle retournieren. Die Virtual-Reality-Demo dauert etwa vier Minuten. Während des Turniers wird es drei HTC-Vive-Stationen für die Besucher geben.

(futurezone) Erstellt am 21.08.2015, 15:16

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!