Zur mobilen Ansicht wechseln »

Projekt Schallplatten aus dem 3D-Drucker.

Foto: screenshot
Auf der Plattform Instructables wurde eine Technik vorgestellt, mit der man Schallplatten mithilfe eines hochauflösenden 3D-Druckers erstellen kann. Quelle ist dabei ein gewöhnliches digitales Audiofile.

Der User mit dem Namen amandaghassaei hat eine Möglichkeit gefunden, ein digitales Audiofile so umzurechnen, dass es als Schallplatte gedruckt und mit jedem handelsüblichen Plattenspieler abgespielt werden kann.

Als 3D-Drucker verwendete er das hochauflösende Modell Objet Connex500. Trotz einer Auflösung von 600dpi auf der x- und y-Achse und 16 Micrometer (0,016mm) auf der z-Achse ist es damit nicht möglich, eine Tonqualität wie bei den klassischen Vinyl-Schallplatten zu erreichen. So rauschen die selbstgedruckten Platten deutlich stärker, die Musik ist aber dennoch wiedererkennbar. Einen detaillierten Bericht über den Entstehungsprodzess des Projekts gibt es auf der entsprechenden Seite bei Instructables.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 21.12.2012, 13:50

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!