Zur mobilen Ansicht wechseln »

Verkehr Selbstfahrender Mercedes kommt nach Linz.

Der autonome Mercedes-Benz F 015 soll die Zukunft des Individualverkehrs auf der Straße repräsentieren
Der autonome Mercedes-Benz F 015 soll die Zukunft des Individualverkehrs auf der Straße repräsentieren - Foto: Mercedes-Benz
Im Rahmen des Ars Electronica Festivals in Linz werden Besucher Anfang September den futuristischen, fahrerlosen Mercedes-Benz F 015 sehen können.

Der autonom fahrende Mercedes-Benz F 015 wurde im Jänner während der Consumer Electronics Show in Las Vegas gezeigt. Das Fahrzeug soll mit ungewöhnlichem Design und neuen Interaktionsmethoden die Zukunft des Automobils darstellen. Aus diesem Grund wird der selbstfahrende Mercedes auch einen Auftritt beim diesjährigen Ars Electronica Festival in Linz haben, das unter dem Motto "POST CITY – Lebensräume für das 21. Jahrhundert" steht.

 

Von 3. bis 7. September wird der F 015 im Rahmen der Ausstellung "Future Mobility" zu sehen sein. Die Ausstellung spannt einen Bogen vom selbstfahrenden Automobil der Zukunft über den "Shared Space" von Menschen und intelligenten, automatisierten Maschinen bis hin zur künftigen Stadtplanung und Architektur.

Das Ars Electronica Futurelab arbeitet seit mehr als zwei Jahren mit Mercedes zusammen. Der kommerzielle Entwicklungsarm der Ars Electronica half etwa dabei, einen kontinuierlichen Informationsaustausch zwischen dem Fahrzeug, den Passagieren und der Außenwelt herzustellen. Passagiere können über Gesten, Eye-Tracking oder Touchscreens intuitiv mit dem vernetzten Fahrzeug interagieren. Über Laserprojektionen und LED-Anzeigen interagiert der F 015 außerdem mit anderen Verkehrsteilnehmern.

(futurezone) Erstellt am 23.07.2015, 14:52

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!