Zur mobilen Ansicht wechseln »

Apple Steve-Jobs-Film feiert in Sundance Premiere.

Foto: Sundance
Der erste Film über den verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs wird zum Abschluss des weltbekannten US-Filmfestivals uraufgeführt. Jobs wird dabei vom US-Schauspieler Ashton Kutcher gespielt, die Handlung deckt die prägenden 30 Lebensjahre des Computerpioniers ab.

Der Film „jOBS“ wird am 27. Jänner 2013 aufgeführt und spielt in den Jahren 1971 – 2001, wie das Sundance Film Festival in einer Mitteilung bekannt gibt. Jobs hat in diesem Zeitraum sowohl Apple als auch NeXT und Pixar gegründet. Die Dreharbeiten begannen im Juni, wo unter anderem an Originalschauplätzen wie Jobs‘ Haus gedreht wurde. Neben Kutcher spielen in den Film unter anderem Matthew Modine als Ex-Apple-CEO John Sculley mit und Josh Gad als Mitbegründer Steve Wozniak. Ob und wann der Film in die Kinos kommt, ist noch nicht bekannt.

Derzeit befindet sich noch ein zweiter Film in Produktion, der sich um Jobs‘ Leben dreht. Das Drehbuch wird dabei von „The Social Network“- und „The West Wing“-Macher Aaron Sorkins geschrieben. Grundlage ist die offizielle Biografie von Walter Isaacson.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 04.12.2012, 08:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!