Zur mobilen Ansicht wechseln »

Tinted Sheen Surfen ohne Sheen mit Browser-Plugin.

Foto: ap
Nach Justin Bieber wird nun bei Bedarf auch Charlie Sheen per Firefox- und Chrome-Plugin aus dem Web gelöscht. "Tinted Sheen" blockiert Sheen-Erwähnungen, Sheen-Sprüche und Sheen-Bilder.

Charlie Sheen geht nach seinem fulminanten Twitter-Start und jeder Menge Referenzen auf markige Sprüche bereits jetzt vielen Internet-Nutzern schwer auf die Nerven. Aus diesem Grund gibt es jetzt "Tinted Sheen", ein Plugin für die Browser Firefox und Chrome, das jede Erwähnung Sheens, seine typischen Hashtags - wie "#winning" oder "#tigerblood" - oder Bilder des Schauspielers auf Webseiten ausblendet. Programmiert wurde "Tinted Sheen" von Greg Leuch, der zuvor bereits durch die Entwicklung eines Justin-Bieber-Blockers Schlagzeilen machte. "Shaved Bieber" löschte bei seinen Benutzern jeglichen Hinweis auf den kanadischen Teenie-Pop-Star aus Webseiten.

"Tinted Sheen" ist auf der Webseite von Greg Leuch als Gratis-Download erhältlich. "Sorry Charlie, aber es ist Zeit, das Internet zu verlassen und zu deiner Porno-Familie zurückzukehren", schreibt der Rocketboom-Mitarbeiter in Anspielung auf Sheens Freundinnen aus der Porno-Szene. Das Plugin wurde bereits einige tausend Male heruntergeladen.

(futurezone) Erstellt am 09.03.2011, 10:00
Bitte Javascript aktivieren!