Zur mobilen Ansicht wechseln »

Deutschland Verkehrsminister kritisiert Deutsche Bahn wegen WLAN.

WLAN für die zweite Klasse könnte teilweise erst 2017 zur Verfügung stehen
WLAN für die zweite Klasse könnte teilweise erst 2017 zur Verfügung stehen - Foto: AP Frank Augstein
Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat die Deutsche Bahn vor Verzögerungen beim geplanten kostenlosen WLAN für die zweite Klasse im ICE gewarnt.

„Ein Verschieben dieses dringend notwendigen Kundenangebots werde ich nicht akzeptieren“, sagte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt dem „Münchner Merkur“ (Dienstag). Nach Angaben des Bundesunternehmens vom Wochenende steht die Technik in einem Teil der Züge vielleicht erst 2017 zur Verfügung. „Ob wir mit jedem Fahrzeug in 2016 durch sind, kann ich nicht versprechen“, sagte Verkehrsvorstand Berthold Huber der Deutschen Presse-Agentur.

Dobrindt betonte: „Die ICE-Flotte wird dieses Jahr in der 2. Klasse mit kostenlosem WLAN funktionsfähig ausgestattet. So ist es mit der Bahn vereinbart, und dabei bleibt es.“ Die Bahn dürfe keine Zweifel daran aufkommen lassen, dass sie die Digitalisierung mit aller Kraft vorantreibe.

(dpa) Erstellt am 08.02.2016, 19:30

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!