Zur mobilen Ansicht wechseln »

Unfall Zwei Tote bei Explosion in Foxconn-Fabrik.

Bei einer Explosion in einem Werk in China, in dem das iPad 2 für Apple produziert wird, sind zwei Menschen getötet und zahlreiche verletzt worden.

Wie das Wall Street Journal berichtet, ereignete sich am Freitagabend eine Explosion in einem Foxconn-Werk in der Nähe der Stadt Chengdu, China. Zwei Mitarbeiter wurden getötet, 16 verletzt, davon drei schwer.

In der Fabrik wird das iPad 2 für Apple hergestellt. Die Explosion soll im „Polishing Plant“ passiert sein, indem die Tablets nach dem Zusammenbau gereinigt werden. Die Produktion im Werk wurde vorerst eingestellt, bis die Polizei die Untersuchungen zum Unfallhergang abgeschlossen hat. Die Stadtregierung von Chengdu geht derzeit davon aus, dass es sich weder um Sabotage, noch um menschliches Versagen handelt. Laut der China Financial Daily ist die Unfallursache eine Feinstaubexplosion, ähnlich wie es auch in Kohlebergwerken und Mehlsilos möglich ist.

Laut dem Marktforscher iSuppli wird die Explosion keine wesentlichen Auswirkungen auf die Lieferbarkeit des iPad 2 haben. Apples Aktien fielen dennoch Freitagabend kurzfristig um 1,6 Prozent.

Ein Foxconn-Mitarbeiter hat unmittelbar nach der Explosion ein Video mit seinem Handy aufgenommen:

(futurezone/futurezone) Erstellt am 21.05.2011, 11:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!