Zur mobilen Ansicht wechseln »

Peter Glaser: Zukunftsreich Der Komplettausfall.

Meine Heizung und die NSA
Meine Heizung und die NSA - Foto: apa, dpa
Während Fehler früher in unterschiedlichen Geräten unterschiedlichen Charakter hatten, ist heute alles digital nivelliert. Jetzt können auch alle Geräte auf einmal ausfallen.

Meine Heizung schreibt mir. „Die Regelung VC 100 LAN1 der Anlage 7551472302143103 meldet den Störcode: D0 (Kein Lebenszeichen der Anlage erhalten).“ Man könnte das auch anders ausdrücken, zum Beispiel „Ihre Heizung ist derzeit online nicht erreichbar, warum auch immer.“ In dem Roman „Von hier nach dort“ von Peter Rosei fragt ein Bankangestellter am Schalter „Sie möchten ihr Konto liquidieren?“, darauf der Kunde: „Wäre das nicht etwas zu dramatisch ausgedrückt?“. Man kann Dinge, die in einer Fachsprache gesagt werden, immer noch anders sagen, oft versteht man hinterher sogar, was gemeint ist.

Die E-Mail meiner Heizung hat ihren Grund in einem Komplettausfall der Kommunikations- und Medieninfrastruktur im Hause. Offenbar will der Router nicht mehr. Ich stelle ihn mir als einen überschnellen Verkehrspolizisten vor, immens fuchtelnd, nun enden aber alle Wege an seinen Steckplätzen. Wohin gehen die Daten, die sich jetzt stauen? Warum bildet sich an dem Kabel keine Blase aus anschwellender Information?

Reichtum an Problemen

Wir erleben heute die Folgen der Konvergenz. Um die Jahrtausendwende war Konvergenz ein großes Thema. Manche dachten, dass das Fernsehen das Internet aufsaugen wird und wir in einer Welt aus 500 TV-Programmen leben werden. Ich dachte damals, dass Konvergenz Käse ist, etwas für Leute, die Angst haben, in einer extrem dynamischen Zeit die Übersicht zu verlieren, und dass sich das digitale Fluidum nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren gleichmäßig verteilen wird.

Zu der Zeit hat man noch hoch gegriffen bei der Frage, was kommen wird – „In der menschlichen Kulturgeschichte hat Entwicklung bisher immer eine Zunahme an Vielfalt bedeutet, und die verschiedenen Medien kommen uns in unterschiedlichen Stimmungen und Bedürfnissen entgegen.“ (Der Schriftsteller Egon Friedell wußte schon 1918: „Kultur ist Reichtum an Problemen“.) Weshalb sollten wir die vorteilhafte Diversifikation also wieder aufgeben?

Der Wünschelrouter

Inzwischen kennen wir die Antwort: aus Bequemlichkeit. Ich möchte nicht aus dem Obergeschoss nach unten in den Heizraum und erst einmal das Katzenklo wegräumen, das vor der Stahltür steht, nur um die Temperatur für die Nachtabsenkung um ein Grad zu verändern. Ich habe dafür jetzt eine Smartphone-App. Sie hat ein paar kleine Nachteile, aber dafür bin ich ganz vorne mit dabei. Sie findet zum Beispiel oft die Verbindung zu dem LAN-Interface im Heizraum nicht.

Ich bewege mich dann wie ein Wünschelrutengänger auf Netzsuche durch den Flur, drei Meter unter mir ein hypermoderner Kasten, der mich anschweigt. Kommt eine Verbindung zustande, kann ich der Heizung mitteilen: ein Grad weniger! Ob sie mich erhört hat, stellt sich oft erst nach Minuten heraus, so lange dreht sich der kleine, grüne Kringel am Smartphone-Display, der Aktivität anzeigt. Manchmal springt er dann auf rot: „Keine Datenverbindung“.

Meine Heizung und die NSA

Ich hege einen dunklen Verdacht. Mit den fortschreitenden Snowden-Enthüllungen werden immer neue Unternehmen kompromittiert und der Zusammenarbeit mit Geheimdiensten überführt. Ich glaube, dass die App so lange braucht, weil die Daten, ehe sie zwischen mir und dem Heizraum einherschnurren, erst an die NSA umgeleitet und dort, weil ich ein kleiner Fisch bin, von einer Hilfskraft notiert werden. Er will ein Grad weniger! Cool.

Konvergenz jedenfalls bedeutet jetzt, dass sich die Fehleranfälligkeit der Geräte, die wir besitzen, vereinfacht. Während früher Fehler im Fernseher einen ganz anderen Charakter hatten als Fehler im Telefon, ist heute alles digital nivelliert. Dadurch können nicht mehr nur einzelne Geräte ausfallen, sondern nunmehr auch alle auf einmal. Wobei sowas wie mein Komplettausfall von Internet, Telefon und Fernsehen, ähnlich wie Zahnweh, bevorzugt am Wochenende auftritt. Künstliche Intelligenz ist die Fähigkeit von Geräten, vorherzusehen, zu welchem Zeitpunkt sie den größtmöglichen Ärger verursachen können. „Computer helfen uns dabei, Probleme schneller zu lösen, die wir ohne Computer gar nicht gehabt hätten“, so Marshall McLuhan.

Neuen Router installiert. Daten fluten das Haus wie Sauerstoff eine defekte Raumstation. Dann schreibt mir meine Heizung wieder. „Die Regelung VC 100 LAN1 der Anlage 7551472302143103 sendet eine Gutmeldung zu Störcode: D0 (Kein Lebenszeichen der Anlage erhalten).“ Gutmeldung. Man könnte es auch anders ausdrücken.

(futurezone) Erstellt am 07.03.2015, 06:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!