Zur mobilen Ansicht wechseln »

Transparenz Bund und Länder bereiten sich auf Open Data vor.

White Paper der Cooperation Open Government Data vorgestellt

An einem Strang ziehen, möchten Bund. Länder, Städte und Gemeinden, wenn es um die rasche Entwicklung von Open Government Data geht. Die verwaltungsinterne Cooperation Open Government Data Österreich hat in den vergangenenMonaten ein White Paper mit Basisinformationen zum Thema Open Government Data erstellt. 

Das gemeinsame Dokument Rahmenbedingungen für Open Government Data Plattformen 1.0.0 (PDF) definiert - zusammen mit dem Abschlussbericht der Arbeitsgruppe Metadaten (PDF) -  rechtliche, technische und organisatorische Anforderungen an Open Government Data Plattformen aus Sicht der öffentlichen Verwaltung.

Auf der Agenda
Bekanntlich ist die Offenlegung von Daten aus Politik und Verwaltung seit geraumer Zeit auf der Agenda der Österreichischen Bundesregierung und die Umsetzungen eines Bundesportals für Offene Regierungsdaten noch für dieses Jahr geplant. Die Vorschläge im Papier sollen zur beschleunigten Umsetzung von offenen Verwaltungsdaten bei Ministerien, Landesregierungen und Stadtverwaltungen beitragen.

"Entscheidend bei den nächsten Ausbauschritten ist", so das Open Knowledge Forum Österreich , "die internationalen Entwicklungen bei Vernetzungs- und Schnittstellenmaßnahmen nicht zu verpassen. Das Papier der Cooperation Open Government Data Österreich ist ein guter Schritt, dem zügig Aktionen Richtung Datenharmonisierung, Mehrsprachigkeit und Verwaltungsthesaurus folgen sollten."

Mehr zum Thema

(futurezone/Thomas Thurner) Erstellt am 16.11.2011, 12:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!