Zur mobilen Ansicht wechseln »

Browser Chrome hat erstmals über 20 Prozent Marktanteil.

Foto: Google
Der Google-Browser legt weiter stark zur. Laut Erhebungen von Statcounter kommt Chrome nun erstmals auf einen weltweiten Marktanteil von über 20 Prozent und hat in manchen Ländern gar schon Konkurrenz-Browser Firefox überholt.

Googles Browser Chrome verzeichnet weiterhin ein kontinuierliches Wachstum. Mittlerweile kommt der im Jahr 2008 gestartete Browser weltweit auf einen Marktanteil von mehr als 20 Prozent. Das geht aus aktuellen Zahlen von Statcounter hervor. In einigen Ländern wie Südafrika hat Chrome sogar schon Mozillas Firefox überholt, in den Vereinigten Staaten kommt der Google-Browser auf einen Anteil von 16 Prozent.

Insgesamt ist Chrome nach Microsofts Internet Explorer (IE) und Firefox der weltweit drittstärkste Browser. IE liegt derzeit bei 43,58 Prozent und Firefox kommt auf 28,34 Prozent. Apples Safari kommt auf 5,1 Prozent, Opera auf einen Anteil von 1,7 Prozent. Die Browser-Vorherrschaften variieren je nach Nation. Während beispielsweise in den USA IE noch klar die Nase vorn hat, ist in Deutschland Firefox mit 55,8 Prozent Marktanteil klar an der Spitze. Chrome kommt in Deutschland überhaupt nur auf etwa elf Prozent.

Erhebungsmethoden
Unterschiedliche Analysemethoden von diversen Firmen führen allerdings auch zu unterschiedlichen Ergebnissen: So sieht etwa die Firma Netmarketshare Chrome im Juni weltweit nur bei einem Anteil von 13,1 Prozent. Der IE kommt der Erhebung nach auf weltweit 53,7 Prozent und Firefox liegt bei 21,7 Prozent. Die Datengrundlage beläuft sich auf etwa 160 Millionen Visitors.

Statcounter hat im Zuge der Erhebung die Zugriffe auf drei Millionen Webseiten ermittelt. Insgesamt wurden im Juni über 15 Milliarden Page Impressions untersucht, davon vier Milliarden auf US-Webseiten.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 03.07.2011, 16:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!