Zur mobilen Ansicht wechseln »

Cloud-Speicher Dotcom führt Bitcoin-Bezahlung für Mega ein.

Foto: dapd(c) AP
Kim Dotcom kündigte am Samstag via Twitter an, dass man beim One-Click-Hoster Mega ab sofort mit Bitcoins bezahlen kann, wenn man den Gratis-Speicher erweitern möchte. Dotcom vermeldete zudem drei Millionen registrierte Nutzer vier Wochen nach dem Start.

"Bei Dropbox hat es zwei Jahre gedauert, um drei Millionen registrierte Nutzer zusammen zu bekommen. Bei Mega waren es vier Wochen", twitterte Dotcom am Samstag. Zudem kündigte er an, dass man ab sofort mit der  dezentralen virtuellen Währung Bitcoin zahlen kann, um den Speicherplatz zu erweitern. Über bitvoucher.co kann man mit "Mega Pro I" etwa 500 GB an Datenspeicher und 1 TB Bandbreite für 0,5184 Bitcoins pro Monat oder 5.1888 Bitcoins pro Jahr kaufen. Zudem gibt es weitere Pakete für 2 TB an Online-Speicher und 4 TB.

Dotcom hat mit Mega allerdings auch noch andere Pläne, die über einen anonymen Online-Speicher hinausgehen. Er möchte weitere Services anbieten, wie z.B. E-Mail sowie Chat- und Video Services.  Für Dotcom würde beispielsweise Skype oder Gmail die Privatsphäre der Nutzer nicht ausreichen schützen, weil Behörden unter bestimmten Umständen (Stichwort "Patriot Act") darauf zugreifen könnten, weil das Service von den USA ausgehend betrieben wird.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 17.02.2013, 11:15

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!