Zur mobilen Ansicht wechseln »

Datenschutz Facebook nutzt Telefonnummern für Werbung.

Foto: REUTERS
Werbende können über eine Abfrage ihrer eigenen Telefondatenbank gezielt Werbung schalten. Direkten Zugriff auf die Telefon-Daten von Facebook erhalten sie nicht. Die Telefonnummern wurden ursprünglich aus Sicherheitsgründen gesammelt, um Konto-Diebstähle zu verhindern.

Die von Facebook gesammelten Telefonnummern seiner Nutzer werden laut einem Bericht von Business Insider zu Werbezwecken genutzt. Ursprünglich hatte das Online-Portal berichtet, dass das soziale Netzwerk die Telefonnummern an Werbetreibende verkaufen würde, doch Facebook dementierte umgehend. Man würde im Rahmen des "Custom Audience Targeting" lediglich die Abfrage ermöglichen, ob eine Person aus der eigenen Kundendatenbank auf Facebook registriert ist.

Abgleich mit eigener Datenbank
Direkten Zugriff auf die Datenbank erhalten Werbende und Entwickler nicht. Es wird lediglich überprüft, ob ein Facebook-Konto mit der entsprechenden Telefonnummer vorhanden ist. Sollte das der Fall sein, kann beispielsweise zielgerichtete Werbung ausgespielt werden. Das Unternehmen, das die Werbung ausspielt, erhält allerdings keine näheren Informationen zur Identität der angesprochenen Nutzer, lediglich Eckdaten wie Alter und Geschlecht.

Sicherheitsgründe
Facebook forderte in den vergangenen Monaten seine Nutzer dazu auf, ihre Telefonnummer aus Sicherheitsgründen anzugeben. Über die Zwei-Faktor-Authentifizierungsmethode kann beispielsweise der Zugriff auf das Facebook-Konto von unerlaubten Personen verhindert werden. Außerdem soll so das Zurücksetzen des Passworts bei Verlust des E-Mail-Zugangs leichter möglich sein.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 21.11.2012, 08:00

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!