Zur mobilen Ansicht wechseln »

Apple iPhone 5 soll kleineren Anschluss erhalten.

Foto: Screenshot, E-Trade Supply
Die nächste iPhone-Generation soll einen 19-Pin-Connector anstatt des bisherigen 30-Pin-Anschlusses erhalten. Diverse Docking-Möglichkeiten müssten damit umgerüstet werden. Foxconn-Chef Terry Gou ist von der fatalen Wirkung des iPhone 5 auf Samsung überzeugt.

Die nächste iPhone-Generation wird statt dem bisherigen 30-Pin-Connector einen kleineren 19-Pin-Anschluss aufweisen, berichtet TechCrunch. Drei Hersteller hätten der Webseite berichtet, an einem 19-Pin-Connector zu arbeiten. Zusätzlich ist der Anschluss in einem YouTube-Video deutlich zu sehen. Der neue Port soll in der Größe eines Thunderbolt-Anschlusses erscheinen, mit diesem aber nicht kompatibel sein. Besitzer von Docking-Stations könnten sich, sollte sich der 19-Pin-Connector als Realität erweisen, schon mal auf eine Umrüstung vorbereiten. Die 30-Pin-Variante dient seit der dritten iPod-Generation für viele Apple-Geräte als Standard-Anschluss.

iPhone 5 19-Pin-Connector im Vergleich mit iPhone 4 oder 4S. Apple Dock Port.
Die Unterkante eines vermeintlichen iPhone-5-Gehäuses im Vergleich zum iPhone 4. - Foto: Screenshot, E-Trade Supply

iPhone 5 wird Galaxy SIII "beschämen"

Der Veröffentlichung des iPhone 5 fiebern nicht nur Apple-Fans entgegen. Terry Gou, der Vorsitzende von Hon Hai/ Foxconn, freut sich auf lange Gesichter beim Apple-Rivalen Samsung. “Das neue Modell wird Samsungs Galaxy SIII beschämen”, meinte Gou zuletzt gegenüber der China Times, wie Patently Apple berichtet. Hon Hai pflegt kein gutes Verhältnis zu dem koreanischen Hersteller. Terry Gou bezeichnete es einmal sogar als sein Lebensziel, Samsung zu schlagen.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 21.06.2012, 08:55

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!