Zur mobilen Ansicht wechseln »

Leak Kleineres iPhone 7c für April 2016 geplant.

Apple-Fans haben sich schon ans Design der nächsten iPhones gemacht
Apple-Fans haben sich schon ans Design der nächsten iPhones gemacht - Foto: Screenshot
Die Spekulationen um ein kleineres, billigeres iPhone wollen nicht verstummen. Ein chinesischer Mobilfunker veröffentlichte versehentlich ein Memo mit brisanten Informationen.

Seit Monaten heißt es von chinesischen Zulieferern, dass Apple an einem günstigen iPhone arbeitet, das bereits im Frühjahr auf den Markt kommen und so die Zeit zum regulären Update der Highend-Modelle im September überbrücken soll. Ein durchgesickertes internes Memo des chinesischen Mobilfunkers China Mobile spricht nun dezidiert von einem iPhone 7c, das ab April 2016 ab 420 Euro in den Laden kommen soll.

Rückkehr der iPhone-C-Serie

Die umstrittene C-Serie, mit der Apple beim iPhone 5 mit buntem Plastikgehäuse experimentiert hat, könnte damit wiederauferstehen. Den Informationen zufolge soll das iPhone 7c das kleinere, aber immer noch beliebte 4-Zoll-Display der früheren Geräte bekommen. Damit könnte Apple auch von den äußeren Spezifikationen eine klare Abtrennung seiner günstigsten Modellserie zum erwarteten 7 und 7s vornehmen.

Weitere Spezifikationen sind 2 GB RAM, 16GB Speicher in der kleinsten Ausstattung sowie ein integrierter Fingerprint-Sensor. Die Produktion soll bereits im Jänner starten, vorgestellt könnte das Gerät bereits im März mit der ebenfalls wahrscheinlichen Apple Watch 2 werden. Beim Gehäuse könnte Apple dieses Mal auf buntes Metall setzen - diese Informationen sind aber noch Spekulation.

(futurezone) Erstellt am 29.12.2015, 19:04

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!