Zur mobilen Ansicht wechseln »

Software Microsoft stellt Support für Windows 8 ein.

Windows 8
Windows 8 - Foto: futurezone
Das Betriebssystem Windows 8 wird nicht länger mit Sicherheitsupdates versorgt. Nutzer sollten auf 8.1 updaten.

Neben dem Support für ältere Internet-Explorer-Versionen (siehe futurezone-Bericht) stellt Microsoft heute auch die Unterstützung für Windows 8 ein, wie Heise berichtet. Allen Nutzern wird dringend nahegelegt, ein Update auf Version 8.1 vorzunehmen. Die nötige Software stellt Microsoft in seinem Store kostenlos zur Verfügung. Wer nicht handelt, riskiert, dass Sicherheitslücken in Zukunft nicht mehr gestopft werden.

Eigentlich garantiert Microsoft für seine Betriebssysteme fünf Jahre lang vollen Support und danach weitere fünf Jahre sicherheitsrelevante Updates. Voraussetzung dafür ist aber die Installation des jeweils aktuellsten Service-Packs. Bei Windows 8.1 handelt es sich laut Microsoft um ein Servicepack für Windows 8, weshalb der Support für nicht-upgedatete Windows-8-Versionen jetzt nicht mehr weitergeführt wird. Für Windows 8.1 läuft der Support noch bis 2018, Sicherheitsupdates soll es bis 2023 geben. Windows 8.1-Nutzer können noch bis Ende 2018 kostenlos auf Windows 10 upgraden.

(futurezone) Erstellt am 12.01.2016, 14:45

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!