Zur mobilen Ansicht wechseln »

Auto Mitsubishi zeigt Augmented-Reality-Windschutzscheibe.

Konzept
Konzept - Foto: Mitsubishi
Mitsubishis neuste Konzeptstudie "eX" verfügt über eine Windschutzscheibe, die dem Fahrer alle wichtigen Informationen anzeigen kann.

Alles, was im Auto üblicherweise am Artmaturenbrett oder auf dem Display der Unterhaltungsanlage angezeigt wird, wird in Mitsubishis Studie auf die Windschutzscheibe projiziert. So ist der Fahrer stets im Bilde, ohne die Augen von der Straße nehmen zu müssen. Auch Informationen über die Verkehrssituation und über andere Autos in der unmittelbaren Umgebung können durch die Sensoren des eX erfasst und auf der Scheibe angezeigt werden. In der Mittelkonsole gibt es trotzdem noch einen zweiten Bildschirm, auf dem weniger relevante Information angezeigt werden kann.

Neben der Windschutzscheibe strotzt das Konzeptauto auch sonst vor Hightech. Statt Spiegeln gibt es HD-Kameras, die künstliche Intelligenz des Bordcomputers zeigt bei Erkennung eines Smartphones personalisierte Informationen an und der Antrieb wird von modernen Elektromotoren betrieben. Die elektrische Reichweite wird mit 400 Kilometer angegeben.

 

(futurezone) Erstellt am 09.10.2015, 13:59

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!