Zur mobilen Ansicht wechseln »

Betriebssystem Mozilla zieht bei Firefox OS den Stecker.

Firefox OS offiziell für tot erklärt
Firefox OS offiziell für tot erklärt - Foto: Thomas Prenner
Mozillas alternatives Betriebssystem für Smartphones wird nach nur drei Jahren eingestellt, weil Apple und Google zu dominant sind.

Die Entwickler des Internetbrowsers Firefox sind mit dem Versuch gescheitert, den Branchenriesen Apple und Google mit einem alternativen Smartphone-Betriebssystem Konkurrenz zu machen. Die Mozilla-Stiftung teilte am Donnerstag mit, das Betriebssystem Firefox OS nach nur drei Jahren einzustellen. Nur noch bis Mai sollen sich Mitarbeiter von Mozilla um das Betriebssystem kümmern.

Wie der gleichnamige Internetbrowser war das Firefox-Betriebssystem ein sogenanntes "Open-Source"-Projekt. Dabei sind die Quellcodes öffentlich zugänglich, alle Nutzer können sich an der Entwicklung des Systems beteiligen. Mozilla hatte in mehreren Ländern mit Mobilfunkanbietern kooperiert, die Smartphones mit Firefox OS auf den Markt brachten. Die relativ günstigen Geräte richteten sich vor allem an Einsteiger.

(APA) Erstellt am 04.02.2016, 17:58

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!