Zur mobilen Ansicht wechseln »

Betriebssystem Nächste Android-Version könnte auf App-Drawer verzichten.

Android 7.0 könnte für grundlegende Neuerungen sorgen
Android 7.0 könnte für grundlegende Neuerungen sorgen - Foto: Gregor Gruber
In den Pre-Release Builds von Android 7.0 fehlt eines der bemerkenswertesten Android-Features. Ob der App-Drawer bis zu Veröffentlichung nachgereicht wird, ist unklar.

Die nächste Version von Googles mobilen Betriebssystem Android 7.0 ist für Ende 2016 geplant. Dabei sind noch kaum Details über das Android N bekannt. Wie nun aber durchgesickert ist, könnte die kommende Android-Version auf den App-Drawer verzichten. Denn die aktuellen Android-N-Builds werden ohne App-Drawer ausgeliefert. Wie Android Authority berichtet, ist Google mit dem App-Drawer nicht wirklich zufrieden, was dazu führen könnte, dass eines der bemerkenswertesten Android-Features fallen gelassen wird.

Ohne App-Drawer wäre die Auflistung der Apps wohl ähnlich wie bei iOS in einer horizontalen Struktur. Für viele Android-Nutzer wäre das Finden und Deinstallieren von Apps ohne App-Drawer vermutlich auch einfacher, für viele andere wäre diese Veränderung aber ein wesentlicher Einschnitt in ihre Nutzungsgewohnheiten. Es könnte aber vielleicht auch die Möglichkeit bestehen, dass die Nutzer wählen können, ob sie den App-Drawer verwenden wollen oder nicht.

Bis zur Veröffentlichung von Android 7.0 wird noch einiges an Zeit vergehen. Bis dahin könnte der App-Drawer wieder seinen Weg in das Betriebssystem finden oder Google findet einen gänzlich anderen Weg um die Apps zu organisieren. 

(futurezone) Erstellt am 21.02.2016, 14:45

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!