Zur mobilen Ansicht wechseln »

Enthüllt Nexus 6: Kein Fingerprint-Sensor wegen Apple.

Das Motorola-Logo hätte den Fingerprint-Sensor beherbergen sollen
Das Motorola-Logo hätte den Fingerprint-Sensor beherbergen sollen - Foto: Gregor Gruber
In einem Interview hat der frühere Motorola-Chef Dennis Woodside verraten, warum das Nexus 6 keinen Fingerabdruck-Sensor hat: Apple schnappte den besten Anbieter weg.

Das Nexus 6, das gut, aber nicht billig ist (zum futurezone-Test), hätte ursprünglich mit einem weiteren Feature ausgestattet werden sollen. Ex-CEO Dennis Woodside, der Motorola nach der Übernahme durch Google und bis zum Verkauf an Lenovo führte, bestätigte in einem Interview mit dem britischen Telegraph, dass die Logo-Delle auf der Rückseite eigentlich für einen Fingerprint-Sensor vorgesehen war.

Apple kaufte besten Anbieter

Dass es damit nicht klappte, sei Apple zu verdanken. Diese seien nämlich allen Marktteilnehmern zuvor gekommen und hätten den besten Anbieter von Fingerprint-Technologien gekauft, gibt Woodside unumwunden zu. Der einzige noch in Frage kommende Hersteller sei aber noch nicht soweit gewesen, um ein ähnlich zuverlässiges Erlebnis wie bei Apple zu garantieren. Die Aussage dürfte auch als Seitenhieb auf Apple-Konkurrenten Samsung gedacht sein, der beim Galaxy S5 bereits einen Fingerprint-Sensor einbaute.

Woodside, der nach der Lenovo-Übernahme nun für Dropbox arbeitet, bereut den fehlenden Fingerprint-Sensor beim Nexus 6 allerdings nicht. "Ich denke für das Gerät hätte das keinen signifikanten Unterschied gemacht", so Woodside.

(futurezone) Erstellt am 26.01.2015, 20:12

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!