Zur mobilen Ansicht wechseln »

Tablet Samsung Galaxy Tab S2: Neue iPad-Konkurrenten angekündigt.

Das Samsung Galaxy Tab S2 setzt nun auf das gleiche Format wie Apples iPads, ist dabei aber dünner und leichter
Das Samsung Galaxy Tab S2 setzt nun auf das gleiche Format wie Apples iPads, ist dabei aber dünner und leichter - Foto: Samsung
Die neuen Samsung-Tablets sind dünner und leichter als Apples iPads, obwohl sie dessen Format mittlerweile übernommen haben. Sie sind ab 399 Euro zu haben.

Samsung hat die Nachfolger für seine Tablet-Reihe Galaxy S angekündigt. Die neuen Galaxy-Tab-S2-Modelle kommen mit zahlreichen Hardware-Verbesserungen. So wurden beispielsweise Größe und Formfaktor angepasst. Statt 10,5 und 8,4 messen die Bildschirme nun 9,7 sowie acht Zoll. Zudem setzt Samsung nun, wie auch das iPad, auf das Bildschirmverhältnis 4:3. Beide Super-AMOLED-Bildschirme lösen mit 2048 mal 1536 Bildpunkten auf.

Als Prozessor kommt Samsungs Octacore-Chip Exynos 5433 zum Einsatz, der bereits im Galaxy Note 4 verbaut wurde. Zudem finden sich drei Gigabyte RAM sowie wahlweise 32 oder 64 Gigabyte an internem Speicher im Lieferumfang. Der Speicher kann aber per microSD-Karte um bis zu 128 Gigabyte erweitert werden.  Zudem sind zwei Jahre lang 100 Gigabyte Cloud-Speicher bei Microsofts OneDrive enthalten. Als Betriebssystem kommt Android 5.0 mit Samsungs Touchwiz-Oberfläche zum Einsatz.

Dünner als das iPad

Die Hauptkamera nimmt Bilder mit acht Megapixel auf, kann jedoch keine 4K-Videos aufzeichnen. Die Frontkamera soll mit 2,1 Megapixel zudem passable Selfies aufnehmen. Das 8-Zoll-Modell ist mit einem 4000-mAh-Akku ausgestattet, das größere Tablet kann auf 5870 mAh zurückgreifen. Beeindruckend ist vor allem die dünne Bauweise. Mit 5,6 Millimetern ist es einen halben Millimeter dünner als das iPad Air 2. Zudem wiegt das Tab S2 trotz gleichem Bildschirm fast 50 Gramm weniger.

Beide Tablets sollen ab August verfügbar sein. Das 8-Zoll-Modell startet bei 399 Euro (nur WLAN), das LTE-Modem kostet 70 Euro mehr. Das gleiche Preisschema gilt für das 9,7-Zoll-Modell: die WLAN-Variante kostet 499 Euro, mit LTE-Modul werden 569 Euro fällig. Dabei dürfte es sich wohl um die Preise für die 32-Gigabyte-Modelle handeln, für die ebenfalls angekündigte 64-Gigabyte-Variante sind noch keine Preise bekannt.

(futurezone) Erstellt am 20.07.2015, 08:20

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!