Zur mobilen Ansicht wechseln »

CES 2016 Samsung: SUHD-TVs mit Mottenaugen und UHD Blu-ray-Player.

Der laut Samsung rahmenlose KS9500 ist das Spitzenmodell der 2016er SUHD-TVs. Das UltraHD-Premium-Label kennzeichnet TVs, die den UHD-Standard für HDR-Inhalte erfüllen
Der laut Samsung rahmenlose KS9500 ist das Spitzenmodell der 2016er SUHD-TVs. Das UltraHD-Premium-Label kennzeichnet TVs, die den UHD-Standard für HDR-Inhalte erfüllen - Foto: Samsung
Die Fernbedienung der neuen Samsung-TVs erkennt angesteckte Geräte automatisch und kann diese steuern. Die TVs können auch ins Smart Home integriert werden.

Samsung hat auf der Consumer Electronics Show die nächste Generation seiner UHD-TVs vorgestellt. Die 2016er-Modelle werden die neuen UltraHD Premium-Spezifikationen erfüllen, die von der UHD Alliance einen Tag zuvor vorgestellt wurden. Der UHD Premium-Standard schreibt unter anderem eine Mindesthelligkeit vor, die für HDR benötigt wird. Die 2016er Samsung-UHD-TVs haben eine Helligkeit von mindestens 1.000 Nit.

Die neue „Ultra Black“-Technologie soll Lichtreflexionen reduzieren und so die Bildqualität verbessern. Samsung vergleicht die Technologie mit einem Mottenauge, das Licht absorbiert. „Moth Eye“ haben bereits zuvor Hersteller genutzt. Philips hat die Anti-Reflex-Beschichtung bei seinen Premium-Flat-TVs nach dem Prinzip gestaltet. Wie Samsung technisch das Mottenauge umsetzt, wurde bei der Pressekonferenz nicht verraten.

Tizen und All-in-One-Fernbedienung

Bei den neuen SUHD-TVs kommt als Betriebssystem Samsungs Eigenentwicklung Tizen zum Einsatz. Neu bei den 2016er-Modellen ist eine Vorschau für Apps. Markiert man etwa im Home-Menü das Icon der Amazon-App, werden neue Serien und Filme eingeblendet. Diese können sofort gestartet werden, ohne zuvor die App öffnen zu müssen.

Die neuen SUHD-TVs erkennen, welches Gerät angeschlossen wurde. Befindet sich das Gerät in der internen Datenbank, kann die Fernbedienung des TVs sofort auch das Gerät steuern. Eine Universalfernbedienung oder extra Fernbedienung für jedes Gerät wird damit unnötig. Samsung demonstrierte diese Funktion bei der Pressekonferenz mit der Spielkonsole Xbox One.

Kunden in den USA können sich nach dem Kauf eines SUHD-TVs kostenlos einen USB-Adapter zuschicken lassen, um den TV in Samsungs Smart-Home-System SmartThings zu integrieren. Laut Samsung gibt es bereits über 200 Smart-Home-Geräte wie etwa Receiver oder Blu-ray-Player, die sich über den SmartThings-Standard ansteuern lassen.

UHD Blu-ray Player

Mit dem UBD-K8500 bringt Samsung seinen ersten UHD Blu-ray Player. Dieser soll im März 2016 in den USA erscheinen. Wann er nach Österreich kommt und wie viel er kosten wird, ist noch nicht bekannt. Laut Samsung sollen alleine von 20th Century Fox dieses Jahr über 100 Filme auf UHD Blu-ray erscheinen, einige davon auch mit HDR-Unterstützung.

 

Weitere News, Hands-ons und Berichte zur CES 2016 gibt es hier.

Disclaimer: Redakteure der futurezone berichten vor Ort von der Consumer Electronics Show in Las Vegas. Die Reisekosten werden von der futurezone GmbH selbst sowie von Samsung und Dolby übernommen.

(futurezone) Erstellt am 06.01.2016, 02:00

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!