Zur mobilen Ansicht wechseln »

E-Mobility Tesla bringt Elektro-SUV "Model X" auf die Straße.

Das Tesla Model X bei der Präsetation
Das Tesla Model X bei der Präsetation - Foto: REUTERS/STEPHEN LAM
Nach langen Verzögerungen hat Tesla sein neuestes Fahrzeug, das Elektro-SUV "Model X" präsentiert. Bis in drei Jahren soll ein Tesla selbständig fahren können.

Der Elektroautobauer Tesla hat den ersten komplett strombetriebenen SUV „Model X“ auf die Straße gebracht. Firmenchef Elon Musk überreichte in der Nacht auf Mittwoch in Teslas Fabrik in Fremont, Kalifornien, Modelle an die ersten sechs Kunden.

Der Stadt-Geländewagen hat sieben Sitze in drei Reihen, nach oben öffnende Flügeltüren und einen Turbo-Startknopf, der das Auto in 3,2 Sekunden von null auf eine Geschwindigkeit von 60 Meilen (knapp 97 Kilometer) pro Stunde beschleunigen lässt. 

Der Preis beträgt in der Spitzenvariante bis zu 142.000 Dollar (gut 126.000 Euro). Die Reichweite einer Batterieladung soll bei knapp über 400 Kilometer liegen. Der Start des Modells hatte sich über Jahre immer wieder verzögert. Bereits im Februar 2012 waren die ersten Bestellungen eingegangen.

Der E-Autopionier bewegt sich so langsam auf den Massenmarkt zu, der voraussichtlich ab 2018 mit dem für die breite Bevölkerung erschwinglichen „Model 3“ erobert werden soll.

"Bioweapon Defense Mode Button"

Bei der Präsentation erklärte Musk, dass der neuartige Luftfilter, den Innenraum des Model X so rein hält wie ein Krankenhaus. "Der Filter hat sogar einen Biowaffenabwehrknopf", sagte Musk. Dieser würde Viren, Bakterien und Sporen vor den Passagieren fernhalten. Als das Publikum zu lachen begann, antwortete Musk: "Das ist ein echter Knopf!"

Selbstfahrender Tesla in drei Jahren

Ein selbstfahrender Tesla könne etwa in drei Jahren auf die Straße kommen. Das berichtet unterdessen die dänische Nachrichtenseite Borsen. Demnach soll eine erste Version des Autopiloten bereits in wenigen Monaten fertig sein. Dieser könne weniger schwierige Fahraufgaben, wie etwa das Cruisen auf Autobahnen erledigen. Bei Tesla geht man davon aus, dass der Autopilot in etwa drei Jahren weit komplexere Fahraufgaben übernimmt, sodass ein Tesla dann tatsächlich selbst fahren kann. 

Außerdem sollen E-Autos mit einer Ladung bald mehr als 1000 Kilometer am Stück fahren können, "in einem oder zwei Jahren", so der Tesla-CEO, "2017 bestimmt".

(futurezone/dpa) Erstellt am 30.09.2015, 08:37

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!