Zur mobilen Ansicht wechseln »

Powerwall Tesla bringt Nachfolger für Haushaltsakku.

Ab sofort kommt der Nachfolger des Haushaltsakkus von Tesla
Ab sofort kommt der Nachfolger des Haushaltsakkus von Tesla - Foto: Patrick T. Fallon, reuters
Nach dem großen Erfolg des Batteriespeichers Powerwall, der einen Haushalt einen halben Tag mit Strom versorgen kann, kommt bald eine zweite Version auf den Markt.

Der große Erfolg von Teslas Powerwall - einem Lithium-Ionen-basierten Energiespeicher, der an der Wand montiert werden kann, hat den Konzern zu einem Nachfolgeprodukt inspiriert. In einem Q&A auf einer Tesla-Veranstaltung in Paris bestätigte Firmenchef Elon Musk, dass eine neue Version bereits im Juli oder August ausgeliefert werden soll.

"Moderate Verbesserungen"

Der neue Superakku, der bisher in zwei Versionen für 7 Kilowattstunden (3000 Dollar) und zehn Kilowattstunden (3500 Dollar) angeboten wurde - etwa zur Speicherung von selbst produziertem Solar-Strom - soll eine längere Lebensdauer garantieren. Die Kapazitäten sollen etwa gleich bleiben. Darüber hinaus sollen die verbauten Batterien nicht mehr von Panasonic stammen, sondern direkt aus der neuen eigenen Akku-Fabrik "Gigafactory", die in Nevada gebaut und ständig erweitert wird.

Neben Privathaushalten war der Energiespeicher auch bei Unternehmen ein Verkaufsschlager. Nach 38.000 Vorbestellungen galt der Akku nach der ersten Jahreshälfte 2016 als ausverkauft. Auch in Österreich wurde der Speicher von einem heimischen Energieversorger angeboten.

(futurezone) Erstellt am 02.02.2016, 20:03

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!