Zur mobilen Ansicht wechseln »

Wankband Wearable soll beim Masturbieren Strom für Akkus erzeugen.

So soll das "Wankband" aussehen
So soll das "Wankband" aussehen - Foto: Screenshot
Die Porno-Plattform Pornhub will ein Armband auf den Markt bringen, dass beim Masturbieren elektrischen Strom erzeugt und damit Akkus von Smartphones lädt.

Einer der weltweit größten Online-Porno-Plattformen Pornhub arbeitet derzeit an der Entwicklung eines Wearables, das wie ein herkömmlicher Aktivitätstracker aussieht, allerdings eine etwas andere Funktion aufweist.

Wird das "Wankband" genannte Gadget geschüttelt, erzeugt es elektrischen Strom, der den integrierten Akku lädt. Über einen seitlich angebrachten USB-Port soll es dann möglich sein, den Akku anderer Gadgets zu laden, wie Pornhub in einem Demonstrationsvideo erklärt. Ob die dadurch erzeugte Energie tatsächlich ausreicht, um etwa einen Smartphone-Akku zu laden, bleibt fraglich. Welche Kapazität der integrierte Akku haben soll, ist unklar.

Was zunächst nach gelungenem PR-Gag riecht, soll allerdings tatsächlich in die Realität umgesetzt werden. Denn wie Pornhub schreibt, will man bereits in den kommenden Monaten das Wankband im Rahmen einer Beta-Testphase verfügbar machen. Derzeit werden bereits Voranmeldungen entgegengenommen.

Werbestrategie in den Schlagzeilen

Bereits in der Vergangenheit sind die Online-Porno-Plattform Pornhub und das Schwester-Unternehmen Youporn durch ihr Marketing aufgefallen. So ist ein riesiges Pornhub-Werbeplakat auf dem New Yorker Time Square wenige Stunden nach seiner Installation wieder verschwunden. Youporn hat etwa durch das Sponsoring der E-Sports-Mannschaft "Team YP" Schlagzeilen gemacht.

(futurezone) Erstellt am 28.02.2015, 14:31

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!