Zur mobilen Ansicht wechseln »

Bug Zwangs-Patch versetzt Windows 10 in Neustartschleife.

 
  - Foto: REUTERS/ROBERT GALBRAITH
Ein fehlerhafter Patch von Windows 10 sorgt für ungewollte Neustarts und instabile Systeme. Schuld daran ist der Update-Zwang des neuen Betriebssystems.

Eigentlich sollten die fixen Updates von Windows 10 dafür sorgen, dass das Betriebssystem immer auf dem neuesten Stand und damit sicher und stabil ist. Jetzt verursacht ein fehlerhafter Patch Probleme.

User berichten im Windows Support Forum, dass sich der Patch mit der Nummer KB3081424 nicht korrekt installieren lässt. Durch den Update-Zwang versucht Windows 10 aber immer den Patch zu wiederholen, was in einer Art Installations-Endlosschleife endet. Bei einigen Usern startet der PC mehrmals hintereinander neu. Danach kann Windows 10 zwar weitergenutzt werden, manche User berichten aber über Slowdowns.

Einen einfachen Weg die Installation des Patches zu überspringen gibt es nicht. Microsoft hat aber inzwischen reagiert. Der Update KB3081436 soll die Probleme mit dem vorherigen Patch beheben. Es handelt sich um ein kumulatives Update, enthält also alle bisher veröffentlichten Patches. Das Update wird über die Windows-Update-Funktion automatisch installiert.

(futurezone) Erstellt am 12.08.2015, 12:42

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!