Zur mobilen Ansicht wechseln »

E-Book-Hacking Lego-Roboter umgeht E-Book-Kopierschutz.

Peter Purgathofers DIY Kindle Scanner in Aktion
Peter Purgathofers DIY Kindle Scanner in Aktion - Foto: Screenshot
Ein Professor der TU Wien konstruiert mit Lego Mindstorms einen Roboter, der Fotos jeder Buchseite anfertigt. Am Laptop wird per Schrifterkennung ein neues E-Book angelegt.

Ein "provokantes Gedankenexperiment" nennt Peter Purgathofer seinen "DIY Kindle Scanner" aus Lego Mindstorms Bauteilen. Der Roboter hält einen Kindle E-Reader und betätigt dessen Seitenwechsel-Knopf so lange, bis alle Seiten eines Buches aufgerufen wurden. Nach jedem "Umblättern" wird per Druck auf die Space-Taste eines Laptops die Webcam ausgelöst, welche direkt auf das Kindle-Display gerichtet ist.

Ein spezielles Software-Skript liefert jedes Foto an ein Schrifterkennungsprogramm, das den Text in der Bilddatei in einen neuen E-Book-Text umwandelt. Der Kopierschutz wird auf eine Weise umgangen, die kaum zu verhindern ist. "Du machst eine Kopie des Buches, aber auf Augenhöhe, sodass das Resultat kein Stapel Papier, sondern ein neues E-Book ist", beschreibt Purgathofer sein Projekt gegenüber AllThingsD.

Purgathofer will den DIY Kindle Scanner nicht als Anleitung zum E-Reader-Hacking verstanden wissen, sondern als "Reflektion über den Verlust von lange bestehenden Rechten, wenn man ein E-Book kauft". Der Käufer eines E-Books sei heute weniger der Besitzer eines Buchs als vielmehr ein Lizenznehmer. Dieser Zustand kann durch einen kleinen Lego-Roboter geändert werden.

Nichts gegen E-Books

Das Projekt sei keine Stellungnahme gegen E-Books, betont Purgathofer. Mit seinem Gerät sei bisher nur eine einzige Buchkopie angefertigt worden und die werde bestimmt nicht online weitergegeben, "weil mir das große Probleme bescheren würde".

Peter Purgathofer arbeitet am Informatik-Institut der TU Wien im Forschungsfeld "Informatik und Gesellschaft". Seit 2007 ist er Koordinator des Medieninformatik-Masterstudiengangs.

(futurezone) Erstellt am 09.09.2013, 08:49

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Ihr Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!