Zur mobilen Ansicht wechseln »

Erneuerbare Energie Solarflugzeug schafft Zwölf-Stunden-Flug.

Foto: Foto: Solarimpulse
Das Solarflugzeug Solar Impulse HB-SIA hat seinen dritten internationalen Flug erfolgreich über die Bühne gebracht. Nach den Strecken Payerne – Brüssel am 13. Mai und Brüssel – Paris Le Bourget am 14. Juni kehrte das Flugzeug am Sonntag von Paris ins schweizerische Payerne zurück. Die insgesamt 426 Kilometer legte das Flugzeug in zwölf Stunden und 31 Minuten zurück.

Die Projektinitiatoren Bertrand Piccard und André Borschberg feierten den Abschluss der Europaflüge als weiteren Meilenstein im Rahmen ihres Vorhabens, die Welt 2014 mit einem Solarflugzeug zu umrunden. Mit den Flügen seien erstmals die Integration des Solar Impulse Flugzeuges in den regulären Flugverkehr sowie Landungen auf internationalen Flughäfen geglückt. Das große öffentliche Interesse sowie der Empfang in Brüssel und Paris sei ein enormer Motivationsschub in Hinblick auf die zweite Phase des Projekts – die Konstruktion eines zweiten Flugzeugs, mit welchem die Weltumrundung gewagt werden soll.

Solar Impulse dieses Mal ohne Probleme
Während beim Flug am Sonntag alles glatt ging, musste das Flugzeug bei seinem zweiten internationalen Flug von Brüssel nach Paris noch bei halber Strecke umkehren . Widrige Wetter- und Windverhältnisse hatten die Bewältigung der 395 Kilometer langen Strecke allein mit Solarenergie zunächst unmöglich gemacht. Um doch noch rechtzeitig zur in Paris stattfindenden Internationalen Fachmesse für Luft- und Raumfahrt Paris-Le Bourget zu gelangen, hatte das Team um Solar Impulse die Flugzeug-Batterien teilweise mit konventioneller Energie aufgeladen . Für den Flug am Sonntag griff man nur auf Sonnenergie zurück.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 04.07.2011, 07:30

Kommentare ()

Ihr Kommentar Kommentare aktualisieren
Bitte Javascript aktivieren!