Zur mobilen Ansicht wechseln »

Journalismus Start für Online-Wettkampf der Nachrichten-Start-ups.

Start-ups im Nachrichten-Business können bei Startups for News Bekanntheit erlangen
Start-ups im Nachrichten-Business können bei Startups for News Bekanntheit erlangen - Foto: Global Editors Network
Beim Wettbewerb Startups for News treten jeweils zwei Unternehmen aus dem News-Bereich gegeneinander an. Die Sieger aus acht "Pitch Battles" kommen nach Wien.

In den kommenden Wochen veranstaltet die internationale Journalistenvereinigung Global Editors Network (GEN) einen Wettbewerb, bei dem Start-ups gegeneinander antreten, die Produkte und Dienstleistungen für die Nachrichten-Branche entwickeln. Bei Startups for News duellieren sich insgesamt 16 Start-ups in so genannten "Pitch Battles". Mit selbstgemachten Videos und Beschreibungen versuchen sie, mehr Online-Votings als ihre Gegner zu sammeln. Die acht Sieger kommen zum GEN Summit 2016, der von 15. bis 17. Juni in Wien stattfinden wird.

Online-Duelle

Die Paarungen bei den Pitch Battles ergeben sich aus einer Ähnlichkeit von Geschäftsmodellen. Bei den Duellen soll das jeweils beliebtere Konzept überzeugen. Zum Wettbewerb zugelassen sind Start-ups in der Frühphase, die eine Lösung für den Nachrichtenbereich anbieten, nicht älter als drei Jahre sind und nicht mehr als eine Million Euro an externer Finanzierung erhalten haben.

Die acht Duell-Sieger werden ihre Geschäftsideen am GEN Summit 2016 noch einmal persönlich vor einer Fachjury vortragen können. Dem Gewinner winken Mentoring-Termine mit den GEN-Vorständen, Ruhm und Ehre vor dem internationalen Fachpublikum am GEN Summit 2016 sowie ein Stand bei der nächsten Ausgabe des Kongresses im Jahr 2017.

Vernetzung und Berichte

Startups for News findet heuer zum bereits fünften Mal statt. Veranstaltet wird der Wettbewerb in diesem Jahr von GEN in Zusammenarbeit mit journalism.co.uk, A1 Telekom Austria und der futurezone.

Im Vorjahr hat das Start-up SourceRise gewonnen, das eine Plattform zur Vernetzung von Journalisten und Nachrichtenquellen in Krisengebieten plant. Der Sieg beim Start-up-Wettbewerb brachte SourceRise Berichterstattung in einer Reihe von Journalismus-Fachmedien im Rahmen des GEN Summit.

18926276746_12a0226012_k.jpg
Workshops, Vorträge und Podiumsdiskussionen prägen den GEN Summit - Foto: Global Editors Network

GEN Summit 2016

Der GEN Summit ist ein alljährlich stattfindender Kongress, bei dem führende Persönlichkeiten aus dem Journalismus, darunter zahlreiche Chefredakteure aus unterschiedlichen Medien, über die Zukunft ihrer Branche diskutieren.

Beim GEN Summit 2016 in der Wiener Aula der Wissenschaften wird es vor allem um das starke Wachstum von Nachrichtenplattformen gehen. Die zentrale Frage dabei: Wie kann die Medienindustrie mit Facebook, Apple, Google oder Amazon umgehen? Dabei sollen unter anderem urheberrechtliche, ökonomische und datenschutzrechtliche Aspekte beleuchtet werden. Bei der dreitägigen Veranstaltung werden rund 600 Gäste erwartet.

(futurezone) Erstellt am 17.03.2016, 16:17

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?
    Bitte Javascript aktivieren!