Apps
30.11.2015

App visualisiert unsichtbare Funksignale der Umgebung

Eine Augmented-Reality-App zeigt die für das menschliche Auge nicht sichtbaren Funkwellen und Radiosignale, die sich in der Umgebung des Nutzers befinden.

Die Augmented-Reality-App "The Architecture of Radio" des niederländischen Künstlers Richard Vijgen zeigt die für das menschliche Auge unsichtbare Funkwellen, die sich um den Nutzer herum befinden. Dabei verwandelt das iPad oder das iPhone die Umgebung in eine alternative Realität, die aus Wellen und Frequenzen besteht.

Vijgen will damit das Sichtbare verbergen und die unsichtbare technologische Landschaft, mit der wir permanent interagieren ans Tageslicht bringen.

Die App beziehungsweise das Smartphone oder das Tablet dienen dabei nicht als Funkwellen-Scanner, sondern beziehen ihre Informationen über Funksignale aus entsprechenden Open-Source-Datenbanken, wie etwa die Standortinformationen von OpenCellID oder die Satellitenpositionen auf Basis des NASA-Systems Ephemeris. Auf diese Weise gibt die App Daten von sieben Millionen Funkmasten, 19 Millionen WLAN-Routern und hunderten Satelliten wieder. Die abgebildeten Funksignale sind somit eine Schätzung und keine tatsächliche Messung.

Seit kurzem ist die App für iOS verfügbar. Eine Android-Version soll aber Anfang 2016 folgen.