Apps
23.10.2014

Facebook veröffentlicht neue Chat-App "Rooms"

Mit einer völlig eigenständigen Chat-App namens Rooms hat Facebook heute seine Fangemeinde überrascht. Die App erlaubt anonyme Diskussionen über ein bestimmtes Thema.

Mit einem neuen Chat-Konzept geht das Facebook-Entwicklerteam bei der App Rooms an den Start. User können einen Chatraum zu einem bestimmten Thema gründen oder vorhandenen Chats beitreten. Um weitere Leute einzuladen, kann man einen QR-Code erzeugen, der dann einzeln oder auch öffentlich weitergegeben wird.

Anonymität ist Trumpf

Anders als beim sozialen Netzwerk verweist Facebook ausdrücklich darauf, dass Anonymität bzw. Nicknames kein Problem sind. Es spreche auch nichts dagegen, in verschiedenen Räumen unter verschiedenen Namen einzuloggen. Die neue App ist gewissermaßen auch eine Rückbesinnung auf die frühere Diskussionskultur in Newsgroups und Foren inklusive entsprecher User-IDs.

Die App ist für die mobile Nutzung vorgesehen und kommt mit einigen Personalisierungsfunktionen. Die Farbe der Chaträume und das Hintergrundbild ist frei wählbar, auch kann man einstellen, ob User beim Betreten des Raumes über 18 sein müssen. Ein weiteres Feature erlaubt es, dass neue Beiträge erst freigeschalten werden müssen. Auch kann ausgewählt werden, ob die Beiträge für die öffentliche Suche freigegeben sind.

Derzeit ist die Rooms App nur für iOS verfügbar.