Apps
28.10.2014

Fragment: Fotos mit Kaleidoskop-Effekt

Fotos mit Kaleidoskop-Effekt erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Mit Fragment können diese nun auch per Smartphone selbst gemacht werden. Die futurezone hat die App getestet.

Ausgewaschene Farben, kunstvolle Replikationen und Spiegelungen im Foto. Retro-Bilder mit Spiegeleffekten sind im Trend. Was auf den ersten Blick recht ausgefallen und aufwändig wirkt, kann mit der App Fragment in nur wenigen Handgriffen umgesetzt werden und man hat gleichzeitig einiges an kreativem Spielraum.

Motivauswahl

Zum Start braucht es ein gutes Foto. Am besten eignen sich dazu als Motive Landschaften oder Skylines. Menschen und Tiere sind dafür meistens nicht optimal, da sich bei pompöseren Spiegeleffekten das Motiv meist zu sehr zerstreut und das Bild überladen wirkt.

Hat man sich erst einmal auf ein Motiv geeinigt, so fragt die App nach dem Seitenverhältnis. 1:1, 5:4, 3:2, und 16:9 stehen zur Auswahl.

Große Effektkiste

Danach gelangt man auch bereits in den Bearbeitungsmodus. Dort erwarten den User gut 50 vorinstallierte Effekte, die sich mit einem Fingertipp anwenden lassen. Die etwas anspruchsvolleren Nutzer können zudem die drei Effekt-Pakete „Tribal-Pack“, „Mirage-Pack“ und „Bloom-Pack“ für je 79 Cent zukaufen. Der Durchschnittsuser kommt mit den beiden Basis-Paketen im Normalfall aber locker aus.

Fragment im Test

1/7

20141006_130607000_iOS.jpg

20141006_131346000_iOS.jpg

20141006_141952000_iOS.jpg

20141006_131410000_iOS.jpg

20141006_131034000_iOS.jpg

20130814_142322360_iOS.jpg

20141007_095611000_iOS.jpg

Nachdem man sich für ein Muster entschieden hat, kann dieses noch angepasst werden. Durch Ziehen und Drehen mit der bei Touchscreens üblichen Zwei-Finger-Zoomgestik kann das Muster beliebig in seiner Größe geändert werden. Auch eine Ausrichtung nach Grad ist möglich.

Bearbeitungsextras

Klickt man auf den kleinen Pfeil am unteren Bildschirmrand, poppt ein Fenster auf, mit dem sich Helligkeit, Kontrast, Zusatzbeleuchtung, Blur, Invertierung der Farben und Sättigung von je Original und Replikation modifizieren lassen.

Außerdem steht eine breite Palette an Farben zur Verfügung, um das Bild farblich zu tönen.

Exportiert werden kann das Bild anschließend auf Social-Media-Plattformen und in die Galerie des Geräts.

Fazit

Die App ist eine nette Spielerei für all diejenigen, die sich gerne mit Smartphone-Fotografie beschäftigen. Pluspunkt: Die App ist relativ intuitiv zu bedienen und man erhält schnell schöne Ergebnisse. Minuspunkt: Die Spiegel-Effekte können wie die gespiegelten Bilder darin lediglich in ihrer Größe und Drehung adaptiert werden, die Dicke der einzelnen Effekt-Overlays kann nicht bearbeitet werden.

Mit 1,79€ für iOS-Geräte (iPhone, iPad) und 1,50€ Geräte mit Android-Betriebssystem liegt der Preis im soliden Mittelfeld für Fotobearbeitungsapps.