Apps
01.03.2017

Google startet HD-Videokonferenz-App Meet

Still und heimlich hat Google einen neuen Dienst namens "Meet" gestartet, der Videokonferenzen für bis zu 30 Geschäftsleute in Full HD ermöglicht.

Google Meet ist eine Art Hangouts für Nutzer von Googles Geschäftskundenpaket G Suite. Die App erlaubt es bis zu 30 Teilnehmern, gleichzeitig an einer Videokonferenz in Full-HD-Qualität teilzunehmen. Wie TechCrunch berichtet, ist Google Meet ohne Vorankündigung als Web-App und iTunes-App aufgetaucht. Eine Android-Version fehlt noch.

Wie aus Screenshots auf iTunes zu erkennen ist, ist Google Meet mit Gmail und dem Google Calendar verknüpft. Videokonferenzen können so geplant und direkt angesteuert werden. Teilnehmer außerhalb der Google-Dienste können auf unterschiedliche Weisen eingeladen werden, etwa via Link oder Zifferncodes, die auf der Google-Meet-Startseite einzugeben sind. Während Videokonferenzen ist eine Liste der Teilnehmer sichtbar. Video oder Ton können separat ausgeblendet werden.

Erst vor wenigen Tagen hat Amazon seine Videokonferenz-App Chime vorgestellt. Der Dienst wird als Konkurrent zu Microsofts Skype positioniert. Mit Google Meet betritt nun ein weiterer Player das Spielfeld der Business-Kommunikation.