Apps
01.02.2018

Googles künstliche Intelligenz sagt Flugverspätung voraus

Google hat seine "Flights App" überarbeitet. Maschinelles Lernen soll künftig Flugverspätungen vorhersagen.

In einem Blogeintrag erklärt Google, wie es maschinelles Lernen einsetzt, um Nutzer seiner Flugapp in Zukunft vor möglichen Verspätungen ihrer Abflüge zu warnen. Ein lernfähiges System soll bestehende Datenbestände zu früheren Flügen auswerten und Muster entdecken, die verspätete Flugzeuge in der Vergangeneheit verbunden haben, schreibt theverge. Auf dieser Basis soll das System vorhersagen können, ob ein künftiger Flug ein Kandidat für eine Verspätung sein könnte.

Die berücksichtigten Faktoren beim Anlernen der Software beinhalten Ort, Wetterbedingungen und Ankunftszeiten. Wenn der Algorithmus zum Ergebnis kommt, dass eine Verspätung mit 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit eintreffen wird, wird die App diese Information anzeigen. Google betont aber, dass sich Nutzer nicht auf diese Ergebnisse verlassen und auf jeden Fall pünktlich am Flughafen eintreffen sollten. Eine zweite Änderung an der App betrifft Informationen zur Klasseneinteilung bei verschiedenen Airlines. Zunächst nur bei einigen US-Airlines zeigt die App an, welche Regeln etwa für die Economyclass gelten, zum Beispiel was Gepäcksbegrenzungen und Bordverpflegung angeht.