© Screenshot

Solidaritätsbekundung

"Je Suis Charlie"-App von Apple in App Store durchgewunken

Damit ihre "Je suis Charlie"-App den Genehmigungsprozess schneller als üblich durchläuft, hatten die Macher der App ein Mail an Apple-CEO Tim Cook geschickt. Eine Antwort darauf kam nach nur zehn Minuten, berichtet Mashable. Kurz darauf, tauchte die App im App Store auf.

Mit der "Je suis Charlie"-App kann man sich selbst als ein "Charlie" auf einer Weltkarte markieren. "Charlies" sollen somit den Globus als dichtes Netz von Personen überziehen, die sich solidarisch mit der Redaktion des Pariser Satiremagazins Charlie Hebdo, in dessen Redaktion 12 Menschen umgebracht wurden, zeigen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare